Endlich öffnen sich die Museumstüren!

Ab Samstag, dem 12.06.2021 öffnen wir endlich wieder die Türen unseres Museums. Besuche bei uns im Stadtmuseum im Hermansbau, im Strigel- und Antonitermuseum sowie in der MEWO Kunsthalle sind ab Samstag, 12. Juni, wieder möglich. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich. Die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher müssen allerdings erhoben werden.

Nachdem bereits die Open-Air-Ausstellung von „VerVolkt – Dieses Projekt kann Spuren von Nazis enthalten“ am Martin-Luther-Platz zu besichtigen ist, kann ab 12.06.2021 auch die dazugehörige Ausstellung im Stadtmuseum besucht werden. Sie wirft ein Licht auf Memmingen in der Zeit des Nationalsozialismus. In Berichten, Fotografien und Filmen werden die Schicksale vom Nationalsozialismus verfolgter Menschen aus Memmingen und dem Allgäu vorgestellt.

Das Stadtmuseum Memmingen beteiligt sich mit „VerVolkt – dieses Projekt kann Spuren von Nazis enthalten“ am Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Mit diesem Ausstellungsprojekt will das Stadtmuseum Memmingen aufmerksam machen auf Antisemitismus in unserer Gesellschaft. Aufmerksam machen auf das, was nie wirklich weg war, sondern immer noch allgegenwärtig ist. Aber vor allem soll das Projekt erinnern. Erinnern an die Verfolgten und an die Opfer des Nationalsozialismus in Memmingen und dem Unterallgäu.
Die Open-Air-Ausstellung „VerVolkt“ auf dem Martin-Luther-Platz thematisiert von den Nationalsozialisten verfolgte Opfergruppen, Verbrechen und Schandtaten der NS sowie den aktuellen Rechtsradikalismus und Antisemitismus im Allgäu. Dabei sollen schicksalhafte Ereignisse der NS-Zeit zusammen mit aktuellen rechten Tendenzen zum Austausch, zum Erinnern und zur Diskussion im öffentlichen Raum anregen. Zugleich laden Erinnerungsboxen zur Partizipation ein. Mit QR-Codes sind dort auch Filme hinterlegt, die zusätzliche Informationen für die Besucher:innen bereitstellen.

Das 2. Obergeschoss im Stadtmuseum bleibt aufgrund von Umbaumaßnahmen bzgl. des Heimatmuseum Freudenthal/Altvater bis auf Weiteres geschlossen. Die Abteilung Künersberger Fayencen ist davon ebenfalls betroffen und deshalb nicht zu besichtigen.

Wir freuen uns sehr auf die Besucher:innen!

Der Klick zum Projekt: „VerVolkt”.

Das Team des Stadtmuseums Memmingen


Das Museum

smm_museum_07.jpg

Dahinter verbirgt sich:

  • Reichsstadtgeschichte
  • Erste Spuren – Archäologische Funde aus sieben Jahrtausenden
  • Jüdisches Leben
  • Barockgalerie „Johann Heiss“
  • Memminger Patrizierporträts
  • Künersberger Fayencen
  • Puppenstuben
  • Heimatmuseum Freudenthal / Altvater

Diese Seite teilen